Mondberge - Ein Afrika-Thriller

Hintergründe

Hintergrundstory

Als Andreas Klotz im August 2008, spätabends bei Kerzenschein, auf einer wackeligen Holzbank in der Kitandara-Hütte im Ruwenzori saß, zu der er allein mit einem Guide und zwei Trägern aufgebrochen war, waberte dichter Nebel zwischen den Bäumen und über den Kitandara-See durch die offenstehende Tür bis in die Hütte hinein. Und mit einem Mal drängte sich ihm die Frage auf, was wohl geschehen würde, wenn in dieser unwirtlichen Gegend Rebellen über die nahe Grenze aus dem Kongo eine Gruppe deutscher Touristen entführen würde.

Erste Notizen
Der Entschluss zur Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Autor
Vorbereitung der Recherchereise
Ostafrika im Visier
Die Strapazen in den Bergen
Meyers Abstieg
Neue Welten
Höhenkrankheit
Begegnung mit den Gorillas
Textarbeit
Cover und Marketing
Die Überarbeitung
Die letzte Phase
Das fertige Buch